Halte Deine Familienerlebnisse als Geschichten fest. Passend dazu gleich 30 Beschäftigungsideen für kaltes Schmuddelwetter. Perfekt um die Fototipps gleich umzusetzen...

Manchmal ist „normales“ einfach mehr…

Einzigartiges

Zu Hause und vorallem bei unseren Kindern tendieren wir zumeist dazu nur Einzigartiges fotografisch festzuhalten – wie in einem Instagram-Feed, der nur das geschönte „Besondere“ zeigt. Aber das Leben ist eigentlich besonders genug, oder?

Was sind Deine buntesten, lebhaftesten Erinnerungen?

Fotografiere das „normale“ Leben!

Halte doch daher zwischendurch auch einmal das „normale“ Geschehen aus Euren Familienleben fest
z.B. wenn Deine Kinder alleine vor sich her basteln oder versunken in einem Buch „lesen“.

Mein Fototipp für Dich

Fotografiere „Geschichten“

Versuche dabei eine Bilderserie zu gestalten, bestehend aus:

  • der SZENE (beziehe dazu z.B. ganz viel Umgebung des Kinderzimmers mit ein, in welchem Dein Sohn gerade die Gleise für die Lokomotive aufgebaut hat),
  • ein GANZ- oder auch HALB-PORTRAIT selbst (also z.B. Deinen Sohn, wie er gerade eine Lok mit einem Wagon auf dem Gleise zusammen setzt) und
  • ein paar DETAILAUFNAHMEN (zB die Hand Deines Sohn, die eine Lok über das Gleis schiebt).

Geschichte fürs Familien-Album

Nun hast Du eine wunderbare kleine Geschichte für eine weitere Seite in Eurem Familien-Album.
(Mehr zum Thema fotografischen Geschichteerzählens findest Du demnächst auf meinem Blog.)

Fotografien

sollen einen bestimmten Moment wiedergeben,
die Gefühle dieses Moments hervor rufen und
somit unsere Erinnerungen wach halten.

Über 30 Aktivitäten für die kalte Jahreszeit

Du findest die Idee gut, weißt aber gerade nicht so recht, wie umsetzen? Weil die Tage im Herbst und Winter kurz sind und es leider viel zu schnell dunkel wird? Weil es zudem draußen ungemütlich und zu Hause meist langweilig ist? Was macht man dann auch noch mit kleinen Kindern bei Dauer-Gatschwetter?

Denk nicht zu groß, Kinder lieben es, einfach Zeit mit uns gemeinsam zu verbringen. Aber wenn Du ein paar Anregungen für einfache Unternehmungen und Aktivitäten für die kalte Jahreszeit brauchst, findest Du hier eine kleine Liste.

Beschäftigungsideen für stille Momente

  • Im Elternbett gemeinsam kuscheln – ein Evergreen, am besten kombiniert mit Kitzel- oder Fingerspielen
  • Ein (neues) Brett- oder Kartenspiel zusammen spielen
    (neue Spiele bekommst Du z.B. im → Ludovico in Graz)
  • Zusammen ein (neues) Buch lesen / ansehen
  • Gemeinsam Fotobücher ansehen und staunen, wie Ihr Euch verändert habt
  • Gemeinsam Fotos aussuchen für ein neues Fotobuch

Kochen, Backen & Haushalt spielen

  • Gemeinsam Essen kochen und dann im Wohnzimmer picknicken
  • Muffins oder Kekse backen und kunterbunt dekorieren inkl. anschließender gemeinsamer Kakao- und Kuchenparty
  • Vogelfutter selbst herstellen und katzensicher draußen anbringen, z.B. Anleitung unter →  DieKleineBotin, Philognosie,net
  • Große Puppen-/Autowäsche – mit einer Lavoir in der Duschwanne bleibt hoffentlich das restliche Bad halbwegs trocken.

Beschäftigungsideen für Bauherrn und -damen

  • Bau mit Decken und Stühlen ein Spielzelt
  • Bau mit einem großen Karton und anderen Kartonteilen ein Spielhaus, Schloss oder Burg.→. Abeautifulmess.com

Basteln

  • Bastelt einen Waldorfstern mit Transparentpapier z.B. → Babyccinokids.com
  • Origamischiffe bauen und beim nächsten Badetermin mitnehmen z.B. → Focus.de
  • Himmel-und-Hölle basteln und sich ein passendes Spiel dazu ausdenken. Anleitung z.B. unter → basteln-gestalten.de
  • Mit Knete basteln (zB Salzteig, Knetbienenwachs,...)
  • Eine Krone basteln und mit Glitzer dekorieren, nicht nur etwas für die Mädels
  • Steine bemalen (mit Filzstiften für Steine, Acrylfarben)
  • mit Fensterfarbe malen
  • Eine Halskette basteln – z.B. aus Nudeln (Rigatoni, Penne, Maccheroni, ...), gefundenen Blättern
  • Aus WC-Papierrollen und Pappbechern kann man großartige Kleinigkeiten basteln – siehe z.B. hier → Kinderspiele-welt.de

Schwester rauft mit großen Bruder - fotografiert von Ursula Leopold

Manchmal muss man einfach wild sein ...

  • Macht eine Kissenschlacht (Achtung beim Fotografieren, nicht das es Verletzte gibt und da spreche ich nicht von der Kamera ;-))
  • Alle Lieblingssachen anziehen und ein Fotoshooting veranstalten (kombiniere es doch gleich mit der nächsten Aktivität.)
  • Gemeinsam laut(er) Musik hören und wild dazu tanzen
  • Mit Kissen, Schachteln, Schuhen, Decken, Stühlen etc. einen Hindernis-Parcour im Flur veranstalten
  • Eine Zirkusnummer einstudieren (auch eine am Boden liegende dickere Schnur kann für Kinder beim darüber Balancieren eine Herausforderung sein.)

Manchmal muss man einfach raus...

  • Geh in den Botanischen Garten und fühle Dich wie im Sommer. Herumtollen ist da zwar nicht erwünscht, aber die Wärme und das viele Grün tut der "Seele gut". Alternativ besucht einen Blumengroßhandel wie z.B. Bellaflora oder Dehner und stellt gemeinsam fest, wieviele verschiedenen Blattformen es gibt.
  • Schaut Euch Im Kindertheater (z.B. Next Liberty, Orpheum) eine Aufführung an - es gibt immer wieder sehenswerte Stücke.
  • Ab ins nächste Hallenbad! Super, um sich auszupowern. (Probiert auch einmal ein Neues aus.)→ Info-graz.at
  • Ward Ihr schon mal in einer Bibliothek? Wenn nein, dann nichts wie los, da findet Ihr sicher spannende neue Bücher.
  • Besucht einen neuen Spielplatz - Kinder lieben es neue Plätze zu entdecken.
  • Und wenn es dann mal ganz gruselig nass zugeht: Hüpft mal mit den Gummistiefeln und Regenjacke bewaffnet von einer zu nächsten Wasserlatsche.
  • Sammelt beim nächsten Ausflug runde kleine Steine, bunte Blätter, leere Schneckenhäuser, kleine Äste – wunderbares Basismaterial für die nächste Bastelstunde.

Genug Ideen?

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Anregungen für die nächsten trüben Tage mitgeben.

Erzähl mir gerne, ob sie Dir etwas gebracht haben, oder wenn Dir noch weitere einfallen, immer her damit, die anderen freuen sich sicher.

 

HOMESTORY – authentisches Familienleben für Dich

Brauchst Du dabei Hilfe? Ich fotografiere Familien auch zu Hause – entweder in kleinen festgesetzten Szenen oder auf Wunsch als Homestory, wo ich aus dem Hintergrund das Familiengeschehen fotografisch festhalte.

Das klingt interessant? Dann melde Dich gerne unverbindlich bei mir!

Ja, ich bin an einer Homestory interessiert