28. Oktober 2022 Styling3 Minutes0 Comments
#fabrkonzept #styling #sichtbarkeit

4 Farbtypen und wie Dir diese beim Outfit helfen können

Du bist Dir nicht sicher, was Du anziehen sollst? Das Problem hat wohl jede Frau.

In diesem Artikel will ich Dir das Konzept der 4 Farbtypen näher bringen. Natürlich – wie alles im Leben – gibt es da auch Untergruppen, aber mit diesen wollen wir uns hier nicht befassen.

Nicht jede Farbe passt jeder!

Vielleicht steht dir ein warmer Braunton, aber von der Farbe Senf bekommst du schon beim Ansehen Kopfschmerzen? Oder Du bist rothaarig und Dir passt Pink super, aber in Rosa wirkst Du extrem blass und kränklich?

Sehr dunkle Farben (Marineblau, Braun, Grau) sehen an den meisten Mitteleuropäern meist etwas düster aus, speziell an sehr weißblonden, sehr hellhäutigen Personen oder auch kleinen Kindern. Anders herum stehen die Farben Nude und Beige Menschen mit südeuropäischer Hautfarbe meist nicht.

Woran liegt das?

farbrad 1

Farbtyp – was kannst Du darunter verstehen?

Rot ist nicht gleich Rot, es gibt unzählige Schattierungen, je nach Unterton:

  • Rot mit Gelb vermengt wird zuerst Karminrot und mit noch mehr Gelb zu Orange.
  • Vermengt man Rot mit Blau, erhält man Weinrot und letztlich Violett.

Das gilt für alle Farben. Selbst Grau kann durch Beimengung von Rot einen warmen Schimmer haben oder mit Grün leicht metallisch wirken.

Abhängig vom eigenen Farbtyp passen einem verschiedene Farben super, andere lassen  einen blaß oder krank wirken.

Grob definiert unterscheidet man in warme und kalte Farbtypen:

Warme vs. kalter Farbtype

pexels-angela-roma-7479659 2

Warme Farbtypen

(Frühlings- und Herbsttyp)

Personen mit diesem Typ haben meist goldenen (gelben bis olivgrünen) Hautton und eine Haarfarbe mit goldenem oder rotem Schimmer. Diesen Personen stehen warme Farben mit Rottönen, Gelb oder Erdfarben.

Kalte Farbtypen

(Sommer- und Wintertyp)

Personen mit kalten Farbtypen (Sommer- und Wintertyp) haben einen bläulichen Haut-Unterton, werden auch eher rot statt braun bei einem Sonnenbad und haben meist eher (asch-) blonde, braune oder schwarze Haare.  Diesen passen wiederum eher kühle Farben wie Reinweiß, Blau und Grau.

Weiterführende Infos:

Fazit

Du siehst, verschiedene Farbtöne können bei unterschiedlichen Personen einen großen Unterschied machen.

Lass Dich jetzt bitte davon aber nicht verunsichern, denn wenn Du Farben wählst, die Du sonst auch trägst, liegst Du zumeist vom Gefühl her goldrichtig.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar interessante Einblicke geben.

Alles Liebe

Ursula

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um diesen Beitrag zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?