Kinderfotografie

Die Zeit verfliegt...

Schon nach der Geburt hast Du bemerkt, wie schnell sich Dein Kind verändert – jeden einzelnen Tag.

Du erlebst rasant neue spannende Dinge mit Deinem Kind: Das erste Lächeln, die ersten Robb- und Krabbelversuche, die ersten Gehversuche und Deine anschließenden Versuche schneller zu sein als Dein Nachwuchs 🙂

… und geht es geschwind weiter: Diverse gemeinsame Ausflüge, Unternehmungen, Veranstaltungen und Lebensabschnitte wie Kindergarten, Schule etc.

Mein Angebot

Bei vielen Ereignissen werden professionelle Gruppen- und Einzel-Aufnahmen gemacht, doch bei vielen Fotos fehlt machmal das gewisse Etwas – das Spontane, Authentische. Und damit der, dem Kind eigene typische Charakter…

Dir sind natürliche, lebendige Erinnerungen wichtig? Dann melde Dich gerne bei mir.

Wenn Du Dir über meinen Stil noch nicht ganz sicher bist – schau doch einmal bei meiner → Galerie vorbei…

Du hast noch viele Fragen? Ich habe versucht, die wichtigsten, die mir immer wieder gestellt werden, hier anschließend zusammen zu fassen. Du hast noch weitere? Melde Dich einfach direkt bei mir.

FAQs:  Deine möglichen Fragen - meine Antworten

Kleine Kinder brauchen meist ein bisschen bis sie sich an die Situation gewöhnt haben um mit fremden Menschen warm zu werden, andererseits haben sie nicht so viel Ausdauer und verlieren schnell die Freude am Shooting. Und Spaß sollte es auf jeden Fall machen!

Es ist daher etwas schwierig zu sagen, wie lange ein Shooting dauern wird. Rechne mit einer Stunde, mal mehr, mal weniger…

Ich verwickle sie gerne in ein Gespräch, spiele ein bisschen mit ihnen und mache nebenbei ein paar Fotos.

Gerne machen wir dann auch ein paar richtige „Portraitfotos“, aber Du wirst sehen, die „Nebenbei“-Fotos haben soviel mehr Charme, dass Du Dich gleich in sie verlieben wirst.

Ich biete jedes Jahr einige Minishootings an. Vielleicht ist da ja etwas für Dich dabei?

Die Minishootings 2020 sind bereits online und sind bereits buchbar.

Da ich weiß, dass Familien meist nur am Wochenende Zeit haben, habe ich mögliche Fototermin-Zeiten wie folgt festgelegt:

Freitag – Sonntag von ca. 10:00 -18 Uhr. (Termin nur nach Vereinbarung)

Im Sommer auch gerne wochentags abends bei wunderschönen Sonnenuntergangslicht.

Kinder fotografiere ich am liebsten vormittags, da sie da meist noch munterer sind. Ich richte mich da aber ganz nach Euch, wir machen die Uhrzeit individuell aus.

Ich habe kein Studio, das brauche ich auch nicht. Schließlich gibt es in der freien Natur wunderbare Plätze um mit Kindern herum zu toben und authentische Fotos einzufangen. Du kannst daher einen passenden Ort selbst wählen. Typischerweise sind das eine Wiese oder ein Waldstück rund um mein Haus, aber auch auf einen öffentlichen Spielplatz oder Park. Ich habe auch schon am Schöckel fotografiert…
Gerne komme ich auch zu Euch nach Hause. Kinder sind gerade in ihrer eigenen Umgebung am unbefangensten.

Kinder fotografiere ich ab ca. 2 Jahre.

Darunter buche gerne einen → Baby- und Neugeborenen-Fototermin.

(Bei mehreren Kindern orientiere ich mich an das Kleinste.)

Grundsätzlich soll es bequem sein.

Danach rate ich zu zeitloser Kleidung, möglichst einfarbig, ohne Markenlogos und Prints. Wenn wir draußen fotografieren, bitte auch kein Grün.

Wenn Du keine Idee hast, kannst Du gerne auf meinen → Pinterest-Boards stöbern, da findest Du sicher eine Idee.

In meinem Kleiderfundus habe ich einige Mädchen-Vintagekleider, die Du Dir gerne kostenlos fürs Shooting ausleihen kannst. Frag mich gerne danach.

Das ist kein Problem. Entweder wir verschieben den Termin oder da es selten durchgängig regnet, suchen wir uns ein passendes Zeitfenster. Nach einem Regenguss herrscht zumeist eine wunderbare Lichtstimmung. Und Gatschhupfen macht auch megamäßig Spaß.

Kinder werden schnell einmal krank. Bitte informiere mich so rasch wie möglich, damit wir alsbald einen neuen Termin ausmachen können.

Gerne. Ich komme gerne zu Euch nach Hause.

Wir brauchen nicht das ganze Haus zum Fotografieren. Ich schaue mir die Wohnung/das Haus zuerst einmal an. Und bitte keine Panik, mich interessiert nicht wie aufgeräumt alles ist! Du brauchst auch nicht alles auf Hochglanz polieren.

Wir wählen dann gemeinsam 1-2 Bereiche, die besonders hell sind, denn ich fotografiere nicht mit Blitz, sondern nur mit natürlichen Licht.

Bei kleineren Kindern eignet sich meist das Elternschlafzimmer, gerne auch das Kinderzimmer oder eine helle Ecke im Wohnzimmer.

Der Wohnbereich muss nicht groß sein, es muss nur ein paar hellere Bereiche geben. Große Fenster(türen), wo dahinter Dein Kind am Boden spielen kann, reichen vollkommen.

Wichtig wäre zu wissen, in welche Himmelsrichtung die Fenster liegen, sodass wir dann die passende Uhrzeit auswählen können, damit möglichst viel Licht vorhanden ist.