Brand Shooting

Auf Besuch bei Lederlotta

Ich bin zufällig auf Instagram auf den Account von Anna gestossen, die unter dem Label „Lederlotta“ wunderschöne handgearbeitete Lederartikel anbietet. Dort zeigte sie auch ein wunderschönes Visitenkarten-Täschchen, in welches ich mich sofort verliebte. Da es nicht im Shop zu finden war, kontaktierte ich Anna, die gerne ein individuelles Täschchen für mich herstellte. Was soll ich sagen, ich liebe es. Es ist immer in meiner Handtasche dabei – jetzt brauche ich nur mehr neue Visitenkarten, aber das ist eine andere Geschichte…

Da ich von Natur aus eine wissbegierige Person bin – ich will immer wissen, wie etwas funktioniert, fragte ich Anna, ob ich sie einmal besuchen dürfte um ihr bei der Arbeit „über die Schulter“ zu schauen.

Im Juli 2021 war es dann soweit und ich besuchte sie in ihrem kleinen Atelier, welches sich in einem wunderschönen alten „Pippi Langstrumpfhaus“ befindet.

Dort zeigte sie mir an Hand eines Mutterkindpasses mit einem Stinktier-Motiv ihre Arbeitsweise des Lederpunzierens und -Bemalens.
Gelernt hatte Anna diese faszinierende Lederbearbeitungstechnik in Australien, wo sie mehrere Jahre lebte und hier für sich weiter entwickelte.

Großen Wert legt sie auf natürliche Ressourcen (pflanzlich gegerbtes Leder, Kaseinfarbe, Biogummibänder uvm.) und sie ist immer auf der Suche nach noch besseren Materialien, damit die erschaffenen Kunstwerke möglichst ewig halten…

Portrait-Foto von Anna

Eine Stinktierfamilie entsteht

Neugierig geworden? Dann schau doch auf Annas Instagram-Account oder Shop vorbei:

Anna Lewis

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um diesen Beitrag zu bewerten!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?