Familien-Fotos rund um den Weihnachtsbaum sind manchmal eine ziemliche Herausforderung: Kleine hibbelige Kinder, die auf das Christkind warten; Haustiere, die wegen des Christbaums und der vielen Personen verrückt spielen; all die Verwandten, die Aufmerksamkeit einfordern, …

Fünf fotografische Tipps für Weihnachten

Diese Woche (also 5 Tage vor Weihnachten!) hat mich eine Freundin leicht verzweifelt kontaktiert, weil ihre Fotos für die Weihnachtskarten nicht so geworden sind, wie sie es sich vorgestellt hatte. Per Whatsapp sind gewisse Einstellungen zwar gerade noch so zu erklären, aber für Weihnachtskarten-Fotos ist es mittlerweile sowieso zu spät. (Für das nächste Jahr findest Du am Schluss dieses Posts noch ein paar Anregungen).

Daher habe ich mich ganz spontan entschlossen, Dir noch ein paar kleine Foto-Tipps für Euer Weihnachtsfest mit auf den Weg zu geben. Deshalb ist dieser Blogartikel auch eher textlastig.

Tipp 1: Lass den Blitz weg

Verwende möglichst keinen Blitz, damit ruinierst Du die wundervolle, zauberhafte Lichtstimmung des Weihnachtsabends.

Am besten fotografierst Du mit dem Automatikmodus. Ja, ich weiß, ganz böse, aber ist es nicht besser, die Kamera wählt die besten Einstellungen für Dich und die Fotos werden eventuell lichttechnisch nicht ganz perfekt, dafür kannst Du Weihnachten genießen und die glücklichen Kinderaugen strahlen sehen?

Extratipp: Manche Kameras aktivieren im Automatikmodus den Blitz und stellen nicht den ISO-Wert (Lichtempfindlichkeit der Kamera) hinauf. Weiche in diesem Fall besser auf den P-Modus aus und erhöhe selbst den ISO-Wert. Falls vorhanden, nutze alternativ im Automatikmodus, die Motive „Kerzenschein“ oder „Nacht“, um die wunderbare Lichtstimmung rund um den Christbaum einzufangen.

Tipp 2: Fotografiere natürliche Momente

Ja klar, die typischen Gruppenfotos mit Oma und Opa, Onkel und Tante gehören irgendwie dazu, aber das sind nicht unbedingt die Aufnahmen, die ein Weihnachtsfest unvergesslich machen.
Versuche daher ehrliche und lustige Momente fotografisch einzufangen:

Oma, die den aufgeregten Enkelkindern eines der neuen Bücher vorliest,
Onkel Herbert, der mit Opa über das nächste Bauprojekt fachsimpelt,
Tante Marie, die in der Küche herumwuselt und meist mehr Hektik als Ruhe verbreitet, …

Extratipp: Rede mit den Personen und mache zwischendurch unauffällig ein paar Fotos – so entstehen die ehrlichsten Fotos, an die sich jeder gerne erinnern wird.

Tipp 3: Fotografiere auf Augenhöhe

…oder auch gerne tiefer. (Ja, nicht nur Kinder sind am Boden anzutreffen 😉
Gerade Kinder solltest Du immer auf Augenhöhe fotografieren, um nicht den Eindruck zu erwecken, auf diese herab zu schauen.
Auf Augenhöhe fotografiert, stimmen die Körper-Proportionen. Denn in jeder anderen Perspektive werden durch die Linsenkrümmung von Objektiven Körperteile (Kopf, Hände, Beine,…), die näher zur Kamera stehen, vergrößert und damit verzerrt dargestellt.

Extratipp: Ändere zwischendurch trotzdem die Perspektive; Fotos aus der Vogel- oder der Froschperspektive zeigen manchmal spannende und unerwartete Effekte.

Tipp 4: Achte auch auf kleine Details

Fotografien können eine ganze Geschichte erzählen. Und wie bei allen Geschichten erzeugen gerade die kleinen Details den Spannungsbogen.
Versuche daher, nicht immer den ganzen Raum mit allen Personen zu fotografieren, sondern achte auch auf kleine Details:

Oma, die Deinem Hund heimlich ein Leckerli zusteckt;
eine freche Kinderhand, die ein Keks vom Teller stipitzt;
Deine Tochter, die ihrem Opa einen dicken Schmatz auf die Wange drückt, …

Extratipp: Lass dabei Unnötiges weg: Der Keksedieb muss nicht ganz auf dem Bild zu sehen sein, für die Bildaussage reicht die Hand mit dem Keks über den Keksteller. Zudem macht es Jahre später unheimlich viel Spaß, zu erraten, wem die diebische Hand gehört.

Tipp 5: Du gehörst auch auf die Fotos!

Lass auch andere Personen Fotos mit Dir darauf machen. Du gehörst schließlich auch zur Familie. Dank Automatikmodus schafft das auch der/die Ungeschickteste 🙂

Linksammlung & Inspiration

Du möchtest noch mehr Tipps? Natürlich haben sich auch schon andere Gedanken über dieses Thema gemacht, daher habe ich Dir hier einige nützliche Seiten dazu verlinkt.

Umfangreiche Tippsammlung rund um Weihnachtsfotos:

https://www.rahmenversand.de/magazin/weihnachtsfotos-selber-machen
https://blog.kodakmoments.de/weihnachtsfotos/

Du bist ambitionierter? Im Blog von der wunderbaren Leni Moretti findest Du jede Menge Foto-Tipps auch für Weihnachten:

https://www.lenimoretti.com/blog/weihnachten-fotos-kinder-ideen

Extratipp: Versuch Dich aber nur auf ein paar wenige Anregungen zu konzentrieren, Du willst ja auch noch das Weihnachtsfest genießen.

Inspirationen

Dir fehlen die Ideen und Du benötigst Inspirationen? Schau doch einmal auf meinem → Pinterest-Board vorbei.

Nächstes Weihnachten kommt bestimmt ...

Wenn Du Zeit hast, probier doch an den Tagen nach Weihnachten einige der zusätzlichen Tipps aus, dann weißt Du nächstes Jahr schon, was und wie Du fotografieren möchtest.

Wenn Du für nächstes Jahr Weihnachtskarten und/oder als Geschenk Weihnachtsfotos benötigst, findest Du hier noch einige Informationen dazu in eigener Sache:

Weihnachts-Minishooting 2020

In den nächsten Tagen findest Du auf meiner Website eine Liste meiner geplanten Mini-Shootings für das Jahr 2020, sodass Du Dir Deinen Lieblings-Termin schon jetzt vormerken kannst. Weihnachts-Minishootings werden im Jahr 2020 wieder Anfang November stattfinden. Diesmal wieder Indoor, da das Novemberwetter in den letzten Jahren leider doch ziemlich sprunghaft geworden ist.

Familienfototermine für Weihnachten

Familienfoto-Termine kann ich aus zeitlichen Gründen nur bis Ende Oktober anbieten, da mir die Qualität der Fotos und Deine Zufriedenheit sehr wichtig sind.

Sei immer up-to-date

Wenn Du rechtzeitig informiert werden möchtest, trage Dich bei meinem → Newsletter ein bzw. folge mir auf → Instagram oder → Facebook.

Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft
mit seinem zarten lieblichen Duft.
Ich wünschen Euch zur Weihnachtszeit
Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit.

(Autor unbekannt)

Dir und Deinem Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest!

Ursula